Schön war es im Stadion

Das Negative zu erst: Der KAS Eupen hat 0:1 gegen KRC Genk verloren. Sonst war es aber toll im Stadion. Super Stimmung, toller Sitzplatz auf der Tribüne, nette Leute, interessantes Spiel. Ich hatte einen Platz auf der Tribüne T3 an der Mittellinie des Spielfeldes in halber Höhe. Ich konnte alles wunderbar sehen.

Vor dem Spiel hatte ich mich im Lidl in Eupen mit ein paar Spezialitäten eingedeckt – u. a. mit frischen belgischen Pralinen und gutem belgischen Bier.

Ich ging anschließend eine Stunde vor dem Spiel ins Stadion, nachdem ich mich erst einmal um das Stadion herum umgeschaut hatte. Ich hatte, weil ich so früh da war, einen Parkplatz direkt am Stadion gefunden.

Das Spiel war von den Sicherheitsbehörden als Risikospiel eingestuft worden, weshalb eine Hundertschaft belgischer Polizei um das Stadion postiert war. Ein Wasserwerfer stand einsatzbereit. Die Straßen wurden teilweise mit Stacheldraht abgeriegelt. Ursache hierfür war nicht das Verhalten der Eupener Fans – die sind wirklich friedlich – sondern die Ultras von Genk.

Dass diese Vorsichtsmaßnahmen nicht unbegründet waren, zeige ich hier in einem Video, das ich aufgenommen habe:

Was mir sehr gut im Stadion gefiel, war das das sehr familiäre Umfeld. Viele Kinder und Familien waren im Stadion, die meisten Zuschauer kamen in Gruppen, man kannte sich und war sehr freundlich. Aus allen drei Sprachgruppen waren Fans da: deutschsprachige, flämische, wallonische. Die Zuschauer repräsentierten alle Altersgruppen. Insgesamt waren es rund 3.000 Besucher. Es war also überschaubar. Alles Andere wäre auch nichts für mich gewesen.

Interessant war es zu beobachten, wie sich das Stadion langsam füllte und sich die Fußballer aufwärmten. Hierzu ein kleines Video von mir:

Kurz vor dem Spiel deckte ich mich mit diversen Fan Artikeln ein (Aufkleber, Schal, Mütze, Tasse…).

Dann ging das Spiel auch schon los. Hier ein Spielbericht:

Ein kurzer Schwenk während des Spiels mit meinem Handy:

Bericht des BRF (Belgischer deutschsprachiger Rundfunk): http://brf.be/sport/1055863/

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Belgien, Freizeit, KAS EupenA, Ostbelgien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.