Deutschsprachige Gemeinschaft = „Cantons rédimés“?

Ein Journalist des staatlichen belgischen RBF Fernsehsenders bezeichnet die Deutschsprachige Gemeinschaft – kurz DG – (Ostbelgien) als „Cantons rédimés“ (“befreite Kantone”). Darüber entzündet sich eine heftige Diskussion über das Verhältnis der DG zu Belgien. Für einen Außenstehenden eine interessante Diskussion, deren Hintergründe ins 19. Jahrhunderte und noch weiter zurück reichen. Die deutschsprachigen Belgier fühlen sich zurückgesetzt und diskriminiert.

http://brf.be/regional/1089531/

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Belgien, Geschichte, Ostbelgien, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.