40 % Projektfortschritt beim Blut-Fonds

Gestern habe ich erneut Blutplasma gespendet. Am Samstag hatte ich bereits Blut gespendet – mindestens zwei Tage müssen zwischen zwei Spenden liegen. Zusammen mit der Plasmaspende zuvor komme ich nun auf 54 Euro Aufwandsentschädigung binnen 14 Tagen. Insgesamt werden, wenn morgen für die 54 Euro GlaxoSmithKline-Aktien gekauft wurden, über 200 Euro in meinem Blut-Fonds sein. Nicht schlecht! 200 Euro für den guten Zweck, aus dem Nichts gewonnen, auf Dauer für karitative Zwecke zur Verfügung gestellt.Mein Projekt, einen Fonds von 500 Euro für karitative Zwecke einzurichten, ist zu 40 % realisiert.

Ja, ich bin schon ein bisschen stolz darauf. 😉

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Blutfonds, Gesellschaft, Philanthropie, Religion, Soziales abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.