St Mary’s Church, Higham, Kent

St. Mary’s liegt abgelegen von Higham in Obstgärten am Rande der Sümpfe, die an der Themse laufen. Es ist eine ungewöhnliche Kirche mit viel Charme und Exzentrizität. Ihre gestreiften Wände aus Ragstone und Feuerstein und eine fast symmetrische Anordnung von zwei Schiffen und zwei Chore werden von einem Schindeldach überragt. Ursprünglich normannisch, wurde die Kirche im vierzehnten Jahrhundert umgestaltet und vergrößert, vielleicht, als ein Priorat von Benediktinerinnen in der Nähe gegründet wurde.

Es gibt einige denkwürdige Holzarbeiten, darunter eine Chorumrahmung aus dem 14. Jahrhundert in seiner ursprünglichen Position, eine Kanzel aus dem 14. Jahrhundert und eine besonders schöne Südtür, die wie ein vierteiliges Fenster mit vielen zierlichen Schnitzereien und originalen Schmiedearbeiten behandelt wurde. Die Restaurierung im Jahr 1863 sorgte für die meisten Möbel und das Glas in den Chorfenstern.

Zugang zur Kirche St Mary’s Church

Außenansicht von St Mary’s Church

Außenansicht von St Mary’s Church

St Mary’s Church von der Straße aus gesehen

Eingang in die St Mary’s Church

Das Grab von Robert Hylton

Grab von Elisabeth Boteler

Innenansicht der St Mary’s Church

Innenansicht der St Mary’s Church

Innenansicht der St Mary’s Church

Innenansicht der St Mary’s Church

Innenansicht der St Mary’s Church

Ein alter Boller-Ofen in der St Mary’s Church

Eine schöne Statue von Maria und Jesus

Eine uralte Truhe, ausgestell in der St Mary’s Church

Eine Tür aus dem Mittelalter

Hier wuschen sich früher die Priester die Hände vor der Gabenbereitung und Kommunion

Eine schöne alte Tür in St Mary’s Church

Der schön gearbeitete Sitzplatz für den Priester

Eine Kanzel aus dem 14. Jahrhundert

 

 

Zugangstür zu St Mary’s Church

Grab des britischen Soldaten H. E. Crundwell, Private bei den Queen`s, gefallen am 20.11.1914 im Alter von 23 Jahren

Das Grab von H. E. Easdown, Corporal bei der Roayal Garrison Artillerie, gefallen am 27. Juni 1918 im Alter von 40 Jahren

Die Gräber von F. J. Blackman, Chief Stroker auf der H. M. S. “Pembroke II”, gestorben am 07.08.1919 im Alter von 47 Jahren und E. Jones, Private beim Roayal West Kent Regiment, gefallen am 30.08.1914 im Alter von 35 Jahren

Das Grab von John Norman Pulteney Lascelles, Leutnant-Colonel bei den Coldstream-Guards, geboren am 06.05.1898, gefallen am 11.10.1939

19.05.1943 im Alter von 19 Jahren

Das Grab von E. J. Roberts, Sergant und Air Gunner bei der Roayal Air Force, gefallen am

 

 

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Churches Conservation Trust, Denkmalschutz, England, Großbritannien, Kent, Kultur, Reisen, Religion abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.