Und noch ein Investment: Lloyds Banking Group

 

Die Zweigstelle der Lloyds Banking Group in Canterbury

Nachdem ich mir schon eine Niederlassung der HSBC angeschaut habe, weil ich in Aktien dieser Bank investiert habe, sah ich mir gestern die Niederlassung der Lloyds Banking Group in Canterbury an. Das Gebäude sah recht ordentlich aus, die Mitarbeiter und Kunden wirkten zufrieden, es war reger Kundenverkehr – alles sieht gut aus, auch die Geschäftszahlen. 🙂

Im Gegensatz zu HSBC zahlt die Lloyds Banking Group nur halbjährlich Dividenden aus. Auch die Dividendenrendite ist (noch) nicht üppig. Für 2017 lag sie bei 4,5 % und der KGV lag bei 15, jedoch hat die Bank eine schwierige Phase hinter sich und ist gerade erst gesundet. Ich erwarte nun eine Entwicklung aufwärts.

Am 29.05.2018 überweist mir Lloyds erst einmal 2,05 Pence pro Aktie (3,15 %) auf mein Konto als abschließende Gewinnauszahlung für 2017. Im September sehe ich dann, wie erfolgreich man 2018 gestartet ist, denn dann bekomme ich meinen ersten Gewinnanteil für 2018 überwiesen.

Man beachte den Obdachlosen an der Ecke des Bankgebäudes.

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Altersvorsorge, Canterbury, England, Finanzen und Versicherungen, Großbritannien, Kent, Reisen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.