Erstmals italienischen Boden betreten | Stellplatz in Tende (Frankreich)

Heute Morgen sind Lotte und ich nach drei wunderbaren und erholsamen Tagen an der Ardeché weiter nach Tende an der französisch-italienischen Grenze gefahren. Tende liegt noch in Frankreich, jedoch leitete uns der Navi rund 100 Kilometer durch Italien. Ich trank meinen ersten original italienischen Kaffee. Erster Eindruck: Bitte mehr von Italien! Kaffee gut – alles gut. Landschaft gut. Autofahrer halten sich nur an die Geschwindigkeitsbeschränkungen, wenn sie Ausländer sind 🙂

Tende ist ein netter kleiner Ort in den französisch-italienischen Alpen. Ich möchte ihn wieder besuchen. Nächstes Jahr könnte der Familienurlaub die gleiche Route führen, die Lotte und ich ausgekundschaftet haben.

Unser Stellplatz ist der kommunale Campingplatz von Tende. 9 Euro pro Nacht, da kann man nicht meckern.

Hier ein paar Fotos von unserer Tour:

Die französischen Alpen

Wir haben Italien erstmals betreten!

Die italienischen Alpen

Die italienischen Alpen

Mein erster italienischer Kaffee

Innovativer italienischer Kaffeelöffel

Unser Stellplatz in Tende

Unser Stellplatz auf dem gemeindeeigenen Campingplatz von Tende

Tende

Tende

Lotte hat mich von meinem Schlafplatz im Auto vertrieben. Ich habe ihren Schlafplatz im Zelt!

Unser Weg:

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Frankreich, Italien, Reisen, Südfrankreich abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.