Mein Ururururgroßvater Franz Poniatowski | Genealogie

Welchen Beruf mein Ururururgroßvater Franz Poniatowski (polnisch: Franciszek Józef Poniatowski von Ciołek ) hatte, ist nun geklärt, nachdem bislang in meiner Familie tradiert wurde, er sei ein Bischof gewesen. Ich habe Belege, dass er Kanzler von Gniezno (vermutlich des Erzbistums Gniezno / der Kathedrale) war. Kurz vor seinem Tod war er auch Pfarrer der Krakauer Kathedrale. Sein Bruder war jedoch Michal Jerzy Poniatowski Erzbischof von Gnesen (Gniezno) und Primas von Polen.

Das polnische Wikipedia schreibt über meinen Ururururgroßvater:

“Franciszek Józef Poniatowski von Ciołek (geboren 1723, gestorben 1749) war ein Kanon und Pastor der Krakauer Kathedrale, Kanzler von Gniezno von 1748.

Sein Leben

Er war der Sohn von Stanisław Poniatowski und Constance Czartoryska, Bruder des späteren polnischen Königs Stanisław August Poniatowski. Von den Eltern für eine spirituelle Laufbahn bestimmt, erhielt er entsprechende Belehrungen in Seminaren in Deutschland und der französischen Stadt Issy-les-Moulineaux. Ab dem 18. Lebensjahr litt Franciszek an Epilepsie, die er in fremden Heilbädern zu behandeln versuchte. 1745 kehrte er nach Polen zurück, wo er drei Jahre später Kanzler von Gniezno wurde. Kurz vor seinem Tod diente er auch als Pastor des Krakauer Doms. “

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Familienforschung, Poniatowski abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.