Von Sainte-Marie-aux-Mines nach Saint-Martin-d’Ardèche

Gestern Abend sind Lotte und ich kurzfristig in Sainte-Marie-aux-Mines aufgebrochen, um in der Nacht nach Saint-Martin-d’Ardèche in Südfrankreich zu fahren. In der Nacht ist wenig Verkehr auf den Straßen, Lotte kann während der Fahrt schlafen und ich gewinne einen Tag Urlaub.

Saint-Martin-d’Ardèche ist mir von mehreren Reisen und Aufenthalten positiv in Erinnerung. Es ist zwar ein relativ stark touristisch geprägter Ort, jedoch bietet die sehr saubere, klare Ardèche hier wunderbare Schwimmmöglichkeiten, Springen von Felsen und ein tolles Panorama.

In Saint-Martin-d’Ardèche haben wir einen tollen Campingplatz,  Camping le Castelas, direkt an der Ardèche gefunden. In wenigen Minuten sind wir von unserem Stellplatz aus am Strand. Der Platz hat WiFi und ist preisgünstig. Hier werden wir mindestens bis Samstag bleiben.

Unser Stellplatz

Der Strand an der Ardèche

Lotte auf dem Weg ins Wasser

Der Ufer und der Strand der Ardèche

Unsere Fahrtstrecke letzte Nacht:

Veröffentlicht unter Frankreich, Reisen, Sport, Südfrankreich | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Camping in Sainte-Marie-aux-Mines

Nachdem wir am Montag erst einmal am Campingplatz angekommen waren und eingekauft hatten, verbrachten wir den Rest des Tages am Swimmingpool des Campingplatzes.

Heute, Dienstag, sind wir dann zu Bonhomme hoch gefahren und haben das Val d’Argent und die wunderbare Aussicht von Bonhomme genossen. Anschließend besichtigten wird Sainte-Marie-aux-Mines.

Ras mit dem Blick ins Val d’Argent

Das Val d’Argent

Die Lièpvrette fließt durch Sainte-Marie-aux-Mines und hinterlässt schöne Einblicke

Das Rathaus von Sainte-Marie-aux-Mines

Veröffentlicht unter Elsass, Frankreich, Markirch, Reisen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Lektüre im Sommer 2018

In diesem Sommer habe ich mir keine allzu tiefgehende Lektüre für meine Reisen auf meinen Kindle geladen. Es ist ein Krimi Sammelband, den es gratis für den Kindle bei Amazon gibt. Spannung und Unterhaltung für lau:

Mörder-Paket Juli 2018: Sammelband 9 Krimis für den Strand

In dem Sammelband sind folgende Krimis:
Thomas West: Verblendete Killer
Wolf G. Rahn: Bount Reiniger und das tödliche Testament
Alfred Bekker: Killer Street
Wolf G. Rahn: Bount Reiniger und der Raubmörder
Earl Warren: Wohin mit al den toten Mädchen?
Wolfgang G. Fienhold: Kaputt in Frankfurt
Horst Bosetzky (-ky): Aus der Traum
Alfred Bekker: Erwürgt!
Alfred Bekker: Mördertränen

Veröffentlicht unter Elsass, Frankreich, Lektüre, Markirch, Reisen, Südfrankreich | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erste Reisestation Markirch (Sainte-Marie-aux-Mines) | Reisejournal

Ich bin mit meiner Tochter Charlotte zu einer zweiten Reise in diesen Ferien aufgebrochen. Wir haben unser erstes Ziel erreicht, Markirch (Sainte-Marie-aux-Mines). Hier verbringen wir ein paar Tage auf dem Campingplatz Camping Les Reflets du Val d’ Argent und ich werde auf dem Soldatenfriedhof Sainte-Marie-aux-Mines recherchieren, schwimmen, lesen, ein bisschen in den Vogesen wandern und nachdenken.

Im Zusammenhang mit meinen militärhistorischen Studien sind wieder einige Recherchearbeiten aufgelaufen, die ich abarbeiten möchte.

Wohin es danach geht und wie lange wir unterwegs sind, steht noch nicht fest.

Im Vater-Tochter-Urlaub

Unser Campingplatz liegt mitten im Val d`Argent

Unser Stellplatz

Das Schwimmbad des Campingplatzes

Charlotte genießt die viele Zeit im Schwimmbad

Veröffentlicht unter Elsass, Frankreich, Markirch, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Glen Marnoch | Aldi Großbritannien

Der Aldi in Großbritannien bietet Single Malt Whisky der Hausmarke Glen Marnoch an. Dahinter steckt i. d. R. ein etablierter Produzent. Während meines Aufenthaltes in Wales im Sommer 2018 kaufte ich eine Flasche dieses Whiskys und kann sagen, er ist recht gut. Er hat rund 19 Euro gekostet. Für diesen Preis bekommt man einen ordentlichen Whisky.

Veröffentlicht unter Allgemein, Essen und Trinken, Großbritannien, Reisen, Schottland, Wales, Whiskey | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ausschüttung geht an Elisabeth-Straßenambulanz | Blutfonds

Gestern ging auf dem Konto des Blutfonds die Dividende von GlaxoSmithKline plc. für das 1. Quartal 2018 ein. Wie angekündigt wird das Geld an eine karitative Einrichtung  ausgeschüttet. Zusammen mit dem vorerst letzten Geld aus Pfanderlösen habe ich den Ertrag, insgesamt 7,13 Euro, an die

Elisabeth-Straßenambulanz

in Frankfurt überwiesen.

Die Elisabeth-Straßenambulanz engagiert sich in Frankfurt bei der medizinischen Betreuung von Obdachlosen. Obdachlose haben in der Regel keine Krankenversicherung. Folglich können sie auch die Einrichtungen unseres medizinischen Systems nicht in Anspruch nehmen, wenn sie nicht in einer akut lebensbedrohlichen Lage sind. Hier greift die Frankfurter Elisabeth-Straßenambulanz ein und bietet medizinische Hilfe vor Ort im aufsuchenden Dienst mit einem Pflegebus und gleichzeitig in Ambulanzräumen in der Innenstadt an. Gegebenenfalls vermittelt man an weitere Hilfestellen weiter.Das Hilfsangebot steht allen kranken Frauen und Männer in Wohnungsnot offen. Besondere Aufmerksamkeit gilt den psychisch Erkrankten und den Suchtkranken. Konsumenten illegaler Drogen vermitteln sie nach einer Erst- oder Notfallbehandlung an das bestehende Hilfenetz weiter.

Weitere Informationen über die wichtige und sehr unterstützenswerte Arbeit der Elisabeth-Straßenambulanz erhält man auf ihren Internetseiten :

https://www.caritas-frankfurt.de/ich-suche-hilfe/obdach-und-wohnen/wohnungslos-oder-von-wohnungslosigkeit-bedroht/medizinische-versorgung/elisabeth-strassenambulanz

Mir ist die Unterstützung von Einrichtungen für Obdachlose sehr wichtig. Ich habe sehr viel Glück im Leben gehabt. Mir geht es gut, ich war niemals in der Gefahr, obdachlos zu werden. Ich ahne jedoch, wie leicht man in diese Lage kommen kann, wenn man nicht so viel Glück hat, und wie schwer es ist, aus dieser Lage wieder herauszukommen. Das Problem ist vielschichtig und diese Menschen haben viele schwere Päckchen zu tragen. Der oft gehörte Vorwurf “Es gibt doch genug Einrichtungen für diese Menschen. Die wollen doch nicht aus der Obdachlosigkeit heraus kommen!” ist purer Unsinn. Wer sich mit der Problematik beschäftigt, erfährt, wie schwer es ist, sich aus der Obdachlosigkeit herauszuarbeiten.

Veröffentlicht unter Blutfonds, deposit4help, Philanthropie, Soziales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dividende von GlaxoSmithKline plc. für 1. Quartal eingegangen | Blutfonds

Gestern ging auf dem Konto des Blutfonds die Dividende von GlaxoSmithKline plc. für das erste Quartal 2018 ein. Pro Aktie zahlte GlaxoSmithKline 19 britische Pence, das sind rund 21 Eurocent. Aufgrund der zum Zeitpunkt des Record-Dates gehaltenen Zahl an Aktien ergibt sich daraus ein Ertrag von 4,13 Euro für den Blutfonds (die Zahl der gehaltenen Aktien war zum damaligen Zeitpunkt bedeutend geringer als heute). Dieser wird ungeschmälert karitativen und gemeinnützigen Zwecken zugeführt. Auch über die Verwendung werde ich dann berichten.

Fakten zum 1. Quartal:

  • GlaxoSmithKline hat im 1. Quartal 24,6 Pence (0,28 Euro) pro Aktie verdient.
  • Man erwartet eine kumulierte Dividendenzahlung von 0,80 Pfund (0,90 Euro) über das gesamte Geschäftsjahr 2018.
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis bei rund 16
  • Dividendenrendite bei 5,1 %
  • momentaner Buchgewinn von 46,13 Euro (9,23 %) für den Blutfonds auf das Investment (nicht realisiert)

Angesichts dieser positiven Zahlen bleibe ich mit dem Blutfonds in GlaxoSmithKline plc. investiert. Der Buchgewinn wird nicht realisiert. Sollte der Kurs weiter steigen: gut. Sollte er fallen, kaufe ich weiter. Rund 50 Euro befinden sich in der Investitionsrücklage.

Ausblick:
Am 25.07.2018 wird die Dividende für das 2. Quartal bekanntgegeben. Am 11.10.2018 wird sie dann ausgezahlt. Die Ausschüttung wird dann voraussichtlich bei über 6 Euro liegen.

Veröffentlicht unter Blutfonds, Philanthropie, Soziales | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Saure britische Bonbons

Bereits letztes Jahr haben meine Kinder hier in Wales saure Bonbons gekauft, auch um mich zu testen, wie ich sie vertrage. Sie sind so sauer, dass auf der Bonboniere ein Warnhinweis angebracht ist und der Verkäufer extra davor warnte.

Jetzt im Urlaub habe ich in Llandudno erneut diese Bonbons verkostet und Daniel, mein Sohn, hat mich gefilmt:

Veröffentlicht unter Essen und Trinken, Großbritannien, Reisen, Wales | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Seine Lordschaft (Tasse)

Ein Souvenir 🙂 Für mich. Für den gemütlichen Tee zuhause auf dem Balkon oder im Garten. Zu Klärung der familieninternen Rangordnung. 🙂

Meine Tasse (“Seine Lordschaft”)

Veröffentlicht unter Essen und Trinken, Großbritannien, Kaffee, Reisen, Tee | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tina und Leo in der ZIP World

Am Mittwoch haben wir ein lang gehegtes Vorhaben umgesetzt: Eine Fahrt auf der ZIP Bahn in Bethesda (Karte am Schluss diese Beitrages). Bereits letztes Jahr waren wir an der ZIP Bahn, vertagten unser Vorhaben jedoch auf dieses Jahr. Schließlich wagten es Tina und Leo, mit dieser atemberaubenden Bahn zu fahren. Sie führt über einen stillgelegten Steinbruch. Bei der 1.555 Meter langen Fahrt hängt man horizontal an einem Seil und erreicht eine Geschwindigkeit bis zu 180 km/h. Aussage von Tina und Leo nach der Fahrt: Mit rund 100 Euro nicht billig, aber jeden Cent wert.

Mich beeindruckten auch die umfangreichen Sicherheitsvorschriften, die einen ungetrübten Ausflug garantierten.

Wichtig: Vorher reservieren – am besten per Internet. Spontane Fahrten sind scheinbar nicht möglich.

Die harten Fakten zu der Seilbahn

Über diesen ehemaligen Schiefersteinbruch geht es mit der ZIP Bahn

Leo und Tina in Montur auf dem Weg zum Abflug

Meine Tochter Charlotte und ich mussten warten, bis meine Frau und Leo gefahren waren.

Hier ein kleines Video vom kleinen Flug von Leo und Tina zum Abfahrtsplatz zur eigentlichen ZIP Bahn:

Hier das Video von einer Fahrt mit der eigentlichen ZIP Bahn (Firmenvideo):

Ein Arbeiterdenkmal für all diejenigen, die hier viele Jahre hart gearbeitet haben

Für meine Tochter Charlotte war die Wartezeit von rund 3 Stunden etwas zu lang. Sie unterhielt sich zeittypisch.

Die Lage der ZIP Bahn:

 

Veröffentlicht unter Ausflüge / Exkursionen, Familie, Freizeit, Großbritannien, Reisen, Wales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar