Erstmals beim (11.) Licher Wiesnfest Pohlheimer | Familienglück

Im Mai war ich erstmals beim Licher Wiesnfest in Pohlheim. Bis dato hatte ich es immer abgelehnt, wenn meine Frau dort hin wollte – zu viele Menschen, zu viel Alkohol. In diesem Jahr war ich jedoch als AWO Aktiver dort eingeladen worden. Der AWO Kreisverband, in dessen Vorstand ich bin, hatte Freikarten erhalten, und so repräsentierte ich die AWO. Ich nahm meine Frau, meine Tochter Charlotte und meinen Sohn Daniel mit. War ich bis zum Beginn der Veranstaltung sehr skeptisch gewesen, war ich binnen kurzer Zeit total begeistert. Die Stimmung war super, die Musik war prima, wir hatten tolle Sitzplätze und die Musik war auch mitreißend. Zwei Gruppen spielten. Erst spielten die Grabenland Buam, dann folgten die Höhner. Immer wieder machten wir bei einer Polonaise mit, sangen viel mit und erfreuten uns an der tollen Stimmung.

Im nächsten Jahr, beim 12. Licher Wiesnfest Pohlheim, bin ich wieder dabei!

https://www.licher-wiesnfest.de

Das Begrüßungsschild der 11. Licher Wiesnfest Pohlheim

Ein cooles Duo: Meine Tochter Charlotte und ich

Wir hatten reservierte Plätze

Die Stimmung an unserem Tisch war schon zu Beginn gut

Die Grabenland Buam verbreiteten super Stimmung

Charlotte hielt es nicht mehr auf der Bank

Gruppenbild

Beim Fest gab es frische, gute bayerische Speisen

Charlotte und ich prosten uns zu.

Tina und ich – muss auch mal sein

Veröffentlicht unter Ausflüge / Exkursionen, Essen und Trinken, Familie, Fotos, Kultur, Restaurants | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Sommerferien 2019 | Reisen

In etwa dreieinhalb Wochen beginnen für mich die Sommerferien. Es wird Zeit, mit den konkreten Urlaubsvorbereitungen. Die grundsätzlichen Urlaubsplanungen sind schon lange abgeschlossen.

Zunächst werde ich am Montag nach Ferienbeginn für die AWO eine Veranstaltung der Ferienspiele der Gemeinde Fernwald durchführen. Ich habe eine Tagesfahrt zum Vogel- und Freizeitpark Schotten organisiert. 28 Kinder haben sich angemeldet.

Danach geht die erste Reise der Sommerferien, zusammen mit drei Kindern und Ehefrau nach Cornwall. Die Reise ist seit einem Jahr geplant und das Ferienhaus seit einem Jahr gebucht.

Nach der Rückkehr nach 10 Tagen habe ich dann einige ehrenamtliche Termine (AWO Kreisvorstand, AWO Ortsvorstand usw.).

Nach einer Woche fahre ich dann mit meiner Tochter Charlotte für 7 – 10 Tage nach Südtirol zum Camping. Die Reise ist nur grob vorgeplant und soll wie im letzten Jahr eher Abenteuercharakter haben.

Nähere Infos zu den Reisen gibt es zeitnah auf meinem Reiseblog http://www.peterchens-reisen.de

Veröffentlicht unter Cornwall, deutsche Sprache, England, Familie, Freizeit, Großbritannien, Italien, Kultur, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Ausländische Radiosender mit deutschsprachigen Programm | Weltenbürger

Ich informiere mich gerne auch über ausländische Medien über aktuelles Zeitgeschehen, Politik und Kultur. Ich schrieb bereits mehrfach darüber. Hier nun eine aktuelle Liste der von mir gehörten Radiosender:

  1. Radio BRF 1 (Belgien)
  2. RAI Südtirol (Italien)
  3. Radio SRF 4 News (Schweiz)
  4. Radio OE1 (Österreich)

Radio BRF 1 höre ich nach wie vor am meisten von den Auslandssendern, etwa so viel wie den Deutschlandfunk, der bei den deutschen Sendern auf Platz 1 rangiert.

Ich finde, es wichtig, auch mal den Blick von außen auf unser Land zu wagen, sich fremde Sichtweisen auf das Weltgeschehen anzuhören und darüber nachzudenken.

Veröffentlicht unter deutsche Sprache, Kultur, Radio | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Maigrets Pfeife | Lektüre

Gestern Abend und heute Morgen habe ich das Hörbuch”Maigrets Pfeife” gehört. Es war sehr hilfreich beim Einschlafen, trotz Spannung.

Veröffentlicht unter Allgemein, Hörbücher und Hörspiele | Schreib einen Kommentar

Volker Kutscher: Märzgefallene | Literaturempfehlung

Im Moment halte ich mich im Kloster Engelthal auf, um zu entspannen, nachzudenken und verschiedenste Planungen zu durchdenken. Zur Abwechslung gehe ich zwischen den Arbeitsphasen weiter Spaziergänge. Dabei höre ich Hörbücher. Seit gestern bin ich an dem Buch

Märzgefallene, von Volker Kutscher.

Das Buch hat eine Spieldauer von 20 Stunden und 31 Minuten. Das ist für mich ein richtig dickes Buch, was mich längere Zeit davon abhielt, es zu hören. Nun habe ich es mir jedoch vorgenommen und bin begeistert. Spannend und fesselnd beschreibt Volker Kutscher einen Kriminalfall bzw. Kriminalfälle in der Zeit zu Beginn des Nationalsozialismus. Neben dem geschehen wird einiges Interessante über das Zeitgeschehen und die Menschen in der damaligen Zeit mit vermittelt. Spannung pur!

Veröffentlicht unter Hörbücher und Hörspiele, Kultur, Lektüre | Schreib einen Kommentar

Fusion | Politik

Ich werde in Kürze mein Internetpräsenz petersteil.de, unter der ich politische Dinge veröffentlichte, wieder auf peter-steil.de fusionieren. Zeitmangel ermöglicht es mir leider nicht, diese Seiten so aktuell zu halten, dass eine eigene Präsenz notwendig und sinnvoll wäre. In Zukunft werde ich also alles, was mich als politischen Menschen betrifft, wieder hier veröffentlichen.

Veröffentlicht unter Kommunalpolitik, Politik | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Meine eigene Stiftung

Mit Schreiben vom 13.03.2019 hat man mir nun offiziell mitgeteilt, dass meine gemeinnützige Stiftung anerkannt wurde. Nun kann ich die operative Tätigkeit in der Stiftung beginnen und sie kann wachsen. Somit sichere ich, dass mit meinem zur Verfügung gestellten Geld nachhaltig, auch über meinen Tod hinaus, Gutes getan wird.

Im Mittelpunkt der Ausschüttungen meiner Stiftung stehen Dinge, die mir wichtig sind:

  • Kinder
  • alte Menschen
  • Obdachlose
  • Oper von Krieg und Verfolgung
Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Mitgliedschaft in Genossenschaften

Ich bin ein großer Freund des Genossenschaftsgedankens. Für folgende Genossenschaften interessiere ich mich momentan und erwäge eine Mitgliedschaft:

  • https://mitglieder.greenpeace-energy.de (2,5 % Dividende)
  • https://www.coop.de/ (2,25 % Dividende)
  • https://www.kreisbau-lbg.de (4,0 % Dividende)
  • https://www.woge-bremerhaven.de/ (4,0 % Dividende)
  • https://mittelhessische-energiegenossenschaft.de (realistisch: 4,0 %)
  • http://www.baugenossenschaft-villingen.de (4 %)
  • https://wg-goe.de (5 % auf das erste Anteil, 2 % auf weitere Anteile)

Derzeit bin ich Mitglied der Volksbank Mittelhessen eG und der Sparda-Bank Hessen eG. Als Beimischung zu meinen Investments plane ich, auch für meine Stiftung, die Mitgliedschaften in Genossenschaften auszudehnen.

Veröffentlicht unter Altersvorsorge, Finanzen und Versicherungen, Philanthropie, Soziales | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Bonjour la France | Altersvorsorge in Frankreich | Doppelbesteuerungsabkommen

Nach über einem Jahr habe ich mich heute mal wieder mit Frankreich als Ziel für  Investitionen im Rahmen meiner Altersvorsorge umgeschaut. Vor einigen Jahren hatte ich mich aus Frankreich verabschiedet, da der französische Staat 30 % Quellensteuer auf Dividenden erhob, das Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Frankreich aber nur 15 % berücksichtigte. Das führte dazu, dass man letztlich 41,375 % Steuern auf Dividendenerträge zahlte.

Wenn ich beispielsweise 100 Euro von der Sanofi erhielt, zog mir der französische Fiskus 30 Euro Quellensteuer ab. Dann kam der deutsche Fiskus und zog mir noch einmal 10 Euro Abgeltungssteuer ab (25 Euro – 15 Euro Anrechnung gemäß Doppelbesteuerungsabkommen) sowie 1,38 Euro Solidaritätszuschlag. Insgesamt kassierten man 41,38 Euro Steuern ab.

Diese im Vergleich zu anderen Ländern hohe Besteuerung (Quellensteuer in Großbritannien: 0,00 %!) veranlasste mich vor einigen Jahren, von neuen Investments in französische Aktien abzusehen und Gelder aus Frankreich abzuziehen.

Nun konnte ich mit großer Freude lesen, dass Deutschland und Frankreich ihr Doppelbesteuerungsabkommen verbessert haben. Der französische Staat zieht zukünftig nur noch 12,8 % Quellensteuer ab. Danach kommt Vater Staat in Deutschland und nimmt sich seinen Teil mit 12,2 %. Damit werden Dividendenerträge für Deutsche in Frankreich und in Deutschland endlich gleich behandelt.

Ich habe es schon mehrfach in meinem Blog geschrieben: Mir geht es nicht darum, generell keine Steuern zu zahlen. Ich zahle gerne Steuern, wenn sie fair sind und alle gleich behandelt werden. In diesem Fall war dies jedoch nicht gegeben. Daher freue ich mich, wieder in BNP Paribas, Sanofi, Unibail-Rodamco-WestfieldSociété Générale investieren zu können.

In Sanofi war ich übrigens auch während meines “Exodus” aus Frankreich weiter investiert.

Veröffentlicht unter Altersvorsorge, Finanzen und Versicherungen, Frankreich | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Stiftungsgründung auf gutem Weg

Ich bin seit einiger Zeit daran, eine eigene gemeinnützige Stiftung zu gründen. Nach langer rechtlicher Einarbeitung, nach intensiven Vorarbeiten und Prüfung aller Möglichkeiten habe ich vor einigen Wochen den ersten konkreten Schritt zur Stiftungsgründung gemacht, nachdem ich eine Stiftungssatzung selbst ausgearbeitet hatte. Diese Stiftungssatzung lag nun der zuständigen Behörde zur Prüfung vor. Vorgestern bekam ich den Satzungsentwurf mit zwei kleinen Ergänzungswünschen zurück. Zwei Sätze der Satzung der müssen präzisiert werden, dann wird meine Stiftung genehmigt. Umgehend habe ich die Anpassungen vorgenommen und die so überarbeitete Satzung inzwischen erneut zur abschließenden Beurteilung und Genehmigung eingereicht.

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Philanthropie, Soziales | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar