BRF – deutschsprachiger, belgischer Rundfunk

Als ich im Sommer via Belgien von Wales heimwärts fuhr, hörte ich bei der Suche nach einem deutschen Radiosender rein zufällig den belgischen Sender BRF1. Ich wollte nach drei Wochen Abstinenz endlich mal wieder Nachrichten in meiner Muttersprache hören (BBC ist sehr gut, auf Dauer aber nicht alleinseligmachend). Ich bemerkte nicht sofort, dass der Sender kein deutscher Sender war, wunderte mich nur, dass man so weit entfernt von deutschem Territorium bereits deutsche Sender empfangen kann. Nach wenigen Minuten kam dann aber der Hinweis, dass dies der deutschsprachige Belgische Rundfunk (BRF) sei. Mir gefiel die Berichterstattung so gut, dass ich den Sender BRF1 so lange hörte, bis er nicht mehr zu empfangen war.

Zuhause angekommen schaltete ich rasch mein Radio ein, mit dem ich auch Internetradios empfangen kann, um zu überprüfen, ob denn der BRF auch über das Internet verfügbar ist. Mit großer Freude stellte ich fest, dass sowohl BRF1 (Rock, Pop, Infos), als auch BRF2 (Volksmusik, Infos) über Internet angeboten werden. Prompt speicherte ich die Sender auf all meinen Internetradios.

Seit dem werde ich morgens von BRF1 geweckt. Die Mischung dieses Senders am frühen Morgen um 5:50 Uhr ist für mich ideal fürs Aufwachen. Flotte Musik, ein kurzer religiöser Impuls, Nachrichten, belgische Presseschau (die wallonischen und flämischen Zeitungen sind ins Deutsche übersetzt) und kleine Tipps aus der ostbelgischen, deutschsprachigen Region.

Besonders interessant finde ich, dass politisches, gesellschaftliches, kulturelles und sportliches Geschehen aus ausländischer Sicht berichtet und kommentiert wird. Es ist ein Blick über den Zaun des eigenen Gartens in den Garten des Nachbarn. Gleichzeitig wird das eigene Land und das dortige Geschehen durch die Nachbarn widergespiegelt.

Links:

BRF http://brf.be/
BRF1 http://1.brf.be/ | Livestream http://1.brf.be/brf_stream.html?site=brf1
BRF2 http://2.brf.be/ | Livestream http://2.brf.be/brf_stream.html?site=brf2

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Belgien, Computer & Internet, Ostbelgien, Radio, Reisen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.