Osterferien

In etwa einer Woche bekomme ich Osterferien. Wunderbar. Ich denke, die habe ich mir auch verdient. Donnerstag, den 30.03.2017 ist an unserer Schule der letzte Schultag. Nach Schulschluss fahre ich dann für ein paar Tage nach Ostbelgien. Was ich dann dort mache, weiß ich noch nicht. Ich werde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf dem Wohnmobilstellplatz an der Wesertalsperre bei Eupen übernachten. Da habe ich bereits vor einigen Tagen übernachtet und fand es recht hübsch und ruhig dort. Ich stand nachts alleine dort, tagsüber ist der Stausee und das dort angesiedelte Restaurant mit Panoramablick auf die Stauanlage rege besucht. Nach Eupen sind es nur drei Kilometer durch den Wald. Am Samstag werde ich mir ein Heimspiel von KAS Eupen ansehen.

Am Sonntag geht es dann zurück nach Annerod. Dann packe ich meine Sachen, denn am Montag fliege ich für 8 Tage nach London. Ich werde in Camden in einem Hotel wohnen.  Auf dem Programm stehen das British Museum, das Imperial War Museum, St. Pauls Cathedral und was sich sonst noch an Sehenswürdigkeiten anbietet.

Die zweite Ferienwoche werde ich dann zuhause verbringen. Dann stehen Korrekturen von Klausuren und Unterrichtsvorbereitungen auf dem Programm. Darüber hinaus ist noch einiges am Haus zu richten. Auch möchte ich mir Zeit für meine Familie nehmen und Sport treiben. Nicht zu vergessen: Ein bereits grob skizziertes politisches Projekt muss umgesetzt werden.

 

 

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Belgien, England, Familie, Freizeit, Geschichte, Großbritannien, KAS EupenA, Kultur, Ostbelgien, Projekte, Reisen, Schule abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.