Cobham Wald und Mausoleum

Am 29.03.2018 habe ich Cobham Wald und Mausoleum besichtigt, beides im Eigentum des National Trust, dessen lebenslanges Mitglied ich seit Jahren bin. Der Wald hat mich nicht sehr beeindruckt. In Deutschland wäre er keine Rede wert, für England mit einem enormen Mangel an Wäldern, besonders alten Wäldern, ist er sicher enorm.

Das Mausoleum war interessant, jedoch geschlossen. Die Außenansicht mit dem Weg dorthin war jedoch eine nette Unternehmung. Das Mausoleum wurde nie benutzt und steht unter Denkmalschutz.

Am besten beim Home Farm Cottage parken. Dort beginnen einige Wanderwege, die man je nach Ansprüchen und Kondition auswählen kann, um zum Mausoleum zu kommen. Das Parken ist hier kostenlos. Eintritt verlangt der National Trust hier nicht.

Englischsprachige Infos zum Mausoleum und der Familie, die es erbaut hat, gibt es hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Darnley_Mausoleum

Cobham Mausoleum

Peter Steil

Über Peter Steil

Peter Steil, Fernwald.
Dieser Beitrag wurde unter Denkmalschutz, England, Großbritannien, Isle of Grain, Kent, Kultur, National Trust, Reisen, Religion abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.